Auto Complete
Diesem Schlagwort sind keine Ergebnisse zugeordnet. Benutzen Sie bitte die Volltextsuche

Capital Markets Day 2017: ProSiebenSat.1 stellt Konzern mit Drei-Säulen-Strategie neu auf

  • Konzern setzt erfolgreiche Diversifizierungsstrategie fort und gliedert Geschäft künftig in die drei Bereiche „Entertainment“, „Content Production & Global Sales“ und „Commerce“
  • TV-Geschäft durch Synergien mit Digital Entertainment-Angeboten gestärkt: Einsparungen von über 50 Mio Euro bis 2019/2020 geplant
  • Co-Investoren für die Bereiche Content Production und Commerce möglich
  • Jahresprognose für 2017 bestätigt
  • Neue mittelfristige Finanzziele auf Basis von Umsatzwachstum und Profitabilität: Umsatzwachstum von mehr als 1 Mrd Euro bis zum Jahr 2022 im Vergleich zu 2017
  • Konzern setzt attraktive Dividendenpolitik mit Ausschüttungsquote von 80 bis 90 Prozent fort

München, 06. Dezember 2017. Die ProSiebenSat.1 Group setzt ihre erfolgreiche Diversifizierungsstrategie konsequent fort und erzielt mittlerweile über 50 Prozent ihres Umsatzes außerhalb des klassischen TV-Werbegeschäfts. Um diese erfolgreiche Transformation weiter zu beschleunigen, stellt sich der Konzern ab Januar 2018 in den drei Geschäftsbereichen Entertainment, Content Production & Global Sales und Commerce auf. Ziel ist es, den Konzern an das sich dynamisch verändernde Umfeld auszurichten und weiteres nachhaltiges, profitables Wachstum sicherzustellen. Insbesondere durch die Zusammenlegung des linearen TV-Geschäfts mit der Digital-Entertainment-Sparte forciert ProSiebenSat.1 eine zunehmend plattformunabhängige Bereitstellung und universelle Vermarktung der Programminhalte und ermöglicht damit zusätzliche Synergien in diesem Bereich. Im Rahmen dieser Neuaufstellung will der Konzern Einsparpotenziale von über 50 Mio Euro netto bis 2019/2020 realisieren, die trotz weiterer Investitionen in das Programm sowie in Bereiche wie AdTech und Data eine verbesserte Kostenentwicklung im Segment Entertainment mit sich bringen werden.

Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE: „Die Wachstumsgeschichte von ProSiebenSat.1 ist seit 32 Quartalen in Folge ungebrochen. Wir sind eines der profitabelsten Medienunternehmen in Europa und mit über 1 Mrd Euro Umsatz in den digitalen Geschäftsfeldern zugleich zu einer relevanten Größe in diesem Bereich aufgestiegen. Das alles war nur möglich, weil wir die Transformation und Diversifizierung des Konzerns seit 2009 systematisch vorantreiben. Mit der Drei-Säulen-Strategie stellen wir ProSiebenSat.1 auch für die Zukunft wettbewerbsfähig auf, stärken die Gruppe für weiteres Wachstum und schaffen zusätzlichen Wert für Mitarbeiter und Aktionäre. Unser Management-Team und der Aufsichtsrat haben diese Strategie in den vergangenen Monaten gemeinsam entwickelt. Ich bin davon überzeugt, dass ProSiebenSat.1 mit dieser neuen Struktur weiterhin nachhaltig erfolgreich sein wird.“ 

Entertainment
Im Geschäftsbereich Entertainment werden die Bereiche TV-Broadcasting, Distribution, Advertising Platform Solutions (AdTech), SevenVentures und Digital Platforms (z.B. maxdome, 7TV App) gebündelt. Auf diese Weise kann ProSiebenSat.1 seinen Zuschauern künftig alle Entertainment-Inhalte des Konzerns noch besser crossmedial über alle seine Plattformen hinweg anbieten. Gleichzeitig investiert das Unternehmen verstärkt in die Wachstumsbereiche Addressable TV, AdTech und Data, um im Werbemarkt durch innovative, datengetriebene Angebote zusätzliche Umsätze zu erschließen. Wertsteigerungspotenzial sieht der Konzern auch auf europäischer Ebene über die Partnerschaften innerhalb der European Media Alliance, in der bereits zwölf Medienunternehmen aus ganz Europa zusammenarbeiten.

Content Production & Global Sales
ProSiebenSat.1 führt die Red Arrow Entertainment Group mit dem Multi-Channel-Netzwerk (MCN) Studio71 unter dem Namen Red Arrow Studios zusammen und integriert digitale Video-Angebote sowohl in das klassische Produktionsgeschäft als auch in seine internationalen Vertriebsnetze. Das Produktionsgeschäft bekommt so durch Studio71 direkten Zugang zu einem neuen Talentpool und weiteren wachsenden digitalen Kanälen. Auf diese Weise adressiert der Content Production-Bereich die wachsende Nachfrage nach Inhalten auf allen Kanälen, Branded Content sowie Influencer Marketing. Dabei wird das Unternehmen die Synergien zwischen den 21 Produktionsfirmen, den Vertriebshäusern Red Arrow Studios International und Gravitas Ventures sowie Studio71, mit 8 Mrd Video Views pro Monat eines der führenden MCN‘s, optimal nutzen. ProSiebenSat.1 überprüft zudem eine weitere Beschleunigung des Wachstums von Red Arrow Studios über Kooperationen mit und Co-Investments von Partnern.

Commerce
Im Commerce-Geschäft wird ProSiebenSat.1 unter dem Namen NCG - NUCOM GROUP aktiv sein und die Tochterunternehmen künftig in vier Kategorien bündeln: Home Services & Mobility (Verivox, billiger-mietwagen.de, Käuferportal), Leisure & Relationships (mydays/Jochen Schweizer, Parship Elite Group, Amorelie), Health & Beauty (Flaconi, Windstar Medical) und Style (moebel.de, Stylight). Für das nach dem Verkauf von etraveli verbliebene Online-Reisegeschäft mit Pauschalreisen (weg.de/tropo) setzt ProSiebenSat.1 den Review-Prozess zu einem möglichen Verkauf fort.

Aktuell befindet sich ProSiebenSat.1 in Gesprächen mit möglichen Partnern über eine Minderheitsbeteiligung an der NCG - NUCOM GROUP. Ziel ist der Portfolioausbau und die weitere Beschleunigung des Wachstums im Commerce-Bereich. Ein Abschluss der Gespräche über mögliche Partnerschaften ist voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2018 zu erwarten.

Akquisitionen bleiben wesentlicher Treiber für weiteres profitables Wachstum
Die erfolgreiche Akquisitionsstrategie von ProSiebenSat.1 schafft Wert und hat maßgeblich zur Entwicklung der Gruppe in den vergangenen Jahren beigetragen. Dies zeigt sowohl die unverändert attraktive Rendite auf das für das bestehende M&A-Portfolio eingesetzte Kapital als auch die erfolgreiche Veräußerung des Online-Reisebüros etraveli.

Dr. Jan Kemper, Finanzvorstand der ProSiebenSat.1 Media SE: „Wir werden auch in Zukunft weiter erfolgreich vor allem in Commerce-Unternehmen investieren und ihnen über unsere crossmedialen Verbreitungsmöglichkeiten neue Kundengruppen erschließen. Auf diese Art beweisen wir seit Jahren, wie man neben dem klassischen Mediengeschäft erfolgreich zusätzlichen Wert für die Gruppe schaffen kann.“

Ausblick 2017 und Dividendenpolitik bestätigt
ProSiebenSat.1 bestätigt den Ausblick für das Gesamtjahr 2017 und erwartet weiterhin einen Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich. Für das adjusted EBITDA und den bereinigten Konzernjahresüberschuss geht ProSiebenSat.1 weiterhin von einem Ergebnis leicht über Vorjahresniveau aus. Zudem hält der Konzern an seiner Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von 80 bis 90 Prozent des bereinigten Konzernüberschusses fest.

Neue mittelfristige Wachstumsziele
ProSiebenSat.1 überführt darüber hinaus seine bisherigen Finanzziele für das Jahr 2018 in neue mittelfristige Umsatzwachstums- und Margenspannen. So geht das Unternehmen davon aus, das profitable Wachstum auch in Zukunft fortzusetzen und strebt mittelfristig einen Umsatzanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich an. Auf Grundlage dieser Wachstumsannahmen geht ProSiebenSat.1 zudem davon aus, bis zum Jahr 2022 ein Umsatzwachstum von mehr als 1 Mrd Euro im Vergleich zum Jahr 2017 erzielen zu können. Durch weitere größere angrenzende Akquisitionen würde sich das geplante Umsatzwachstum voraussichtlich zusätzlich erhöhen. Gleichzeitig rechnet der Konzern mittelfristig mit einer weiteren Steigerung des operativen Ergebnisses und einer Profitabilität im mittleren 20-Prozentbereich bezogen auf das adjusted EBITDA.

 

 

Ansprechpartner