»Unsere neue TV-Kampagne stellt ein Paradebeispiel für Synergien dar.«

Anna Maria Wanninger, Geschäftsführerin, LOVOO

Seit September 2020 gehört die The Meet Group zu unserem Dating Segment und eröffnet uns zusätzliche Wachstumsperspektiven. So kam neben mehreren US-amerikanischen Brands mit LOVOO auch eine etablierte europäische Marke in das Portfolio der Gruppe. Im Interview erzählt Geschäftsführerin Anna Maria Wanninger, wie LOVOO dabei von den Erfahrungen der anderen Unternehmen aus dem Portfolio der ParshipMeet Group profitiert und wie wertvoll die Synergien mit ProSiebenSat.1 für die Weiterentwicklung des Geschäfts sind.
Seit September 2020 gehört die The Meet Group zu unserem Dating Segment und eröffnet uns zusätzliche Wachstumsperspektiven. Das Unternehmen ist insbesondere im Bereich Live-Streaming stark und ergänzt die Parship Group synergetisch, sowohl im Hinblick auf die Diversifizierung der Umsatzquellen, die inhaltlichen Angebote als auch die geografische Breite. So kam neben mehreren US-amerikanischen Brands mit LOVOO auch eine etablierte europäische Marke in das Portfolio der Gruppe: Das einprägsame Logo der App, das rot-blau-gelbe Herz, schmückt die Benutzeroberfläche vieler Smartphones – gerade bei jungen Zielgruppen.

Das Unternehmen wurde 2011 in Deutschland gegründet und betreibt sein Business von Berlin und Dresden aus. Seit November 2020 leitet Anna Maria Wanninger als Geschäftsführerin neben COO Darshan Sheth und CFO Claudio Di Vincenzo die Bereiche Live Video & Community Management, die Personalabteilung, die Kommunikation sowie den Kundenservice. Sie ist dafür verantwortlich, die App immer wieder neu nach den Bedürfnissen der Nutzer:innen auszurichten. Im Interview erzählt sie, wie LOVOO dabei von den Erfahrungen der anderen Unternehmen aus dem Portfolio der ParshipMeet Group profitiert und wie wertvoll die Synergien mit ProSiebenSat.1 für die Weiterentwicklung des Geschäfts sind.

»Das Wort „Live“ ist quasi das Corona-Update unserer Markenbotschaft: LOVOO ist echt, direkt, authentisch und bringt Menschen nah zusammen.«

Anna Maria Wanninger
Meet. Date. Fall in Love. Kann man so euren Markenkern treffend beschreiben?

Ja. Aber noch aktueller und konkreter ist – „Meet Live. Date Live. Feel Alive“. Das Wort „Live“ ist quasi das Corona-Update unserer Markenbotschaft: LOVOO ist echt, direkt, authentisch und bringt Menschen nah zusammen. Denn wir haben die Bedürfnisse unserer Nutzer:innen im Blick und da geht es ja nicht nur klassisch um die Suche nach Liebe, sondern auch um ganz grundsätzliche Dinge wie Unterhaltung, sich verbunden fühlen und mit anderen austauschen. Nicht wenige Forscher:innen sehen Einsamkeit sogar als moderne Epidemie. Und dem wollen wir Rechnung tragen, indem wir Nähe schaffen – und Live-Momente bieten, also Aspekte, die gerade in Zeiten von Social Distancing oft ausbleiben.

Wie war der Beginn als Geschäftsführerin von LOVOO für dich persönlich?

Wir haben als neue Generation die Nachfolge der Gründer angetreten und die Führung bei LOVOO übernommen. Ich selbst habe sehr viel positives Feedback und Zuspruch von allen Seiten erhalten. Es gibt immer noch nicht so viele Frauen, die eine Tech Company leiten und auch noch unter 30 sind. Eine besondere Herausforderung besteht natürlich darin, inmitten einer weltweiten Pandemie unser Produkt und unsere Prozesse so anzupassen, dass wir weiterhin erfolgreich arbeiten. 

Du warst zuvor Vice President of Community & Partner Management sowie Head of Live Streaming & Community Management. Hilft Dir gerade dieses tiefe Wissen über die Bedürfnisse eurer Community, die App weiterzuentwickeln?

Ja, diese Erfahrungen waren und sind sehr hilfreich. Immer nah an den Usern zu sein, direktes Feedback zu erhalten und Kritik konstruktiv aufzugreifen, nützt natürlich sehr bei strategischen Entscheidungen. Ein Beispiel: Im Jahre 2018, nach der Übernahme durch die damalige The Meet Group, haben wir Live-Streaming als neues Feature eingeführt. Zwei Jahre später ist dieses Geschäft fast genauso groß geworden wie der Dating-Bereich unserer App. Es war und ist uns ein großes Anliegen, diese beiden Welten immer mehr zu vereinen. Die intensive Arbeit im Bereich Streaming in den vergangenen Jahren hilft mir sehr bei dieser Neupositionierung unserer App.

Wir wollen möglichst vielen Menschen das Gefühl geben, verbunden zu sein, egal in welcher Konstellation. Live-Video-Dating ist ein sehr guter Weg dahin, übrigens auch nach Corona.
Was waren für euch die wichtigsten Learnings des Jahres 2020?

Agil zu sein und somit schnell auf die veränderten Bedürfnisse der Nutzer:innen einzugehen. Innerhalb kürzester Zeit haben wir Live-Dating-Features ausgerollt. Denn durch die COVID-19-Einschränkungen haben wir unsere beiden Kernbereiche Dating und Live-Streaming noch stärker zusammengebracht. Es gibt seither beispielsweise unser next|date, eine Art Speed-Dating-Format, das Blind Date oder den 1:1 Video-Chat. 

Ist Live-Video-Dating der globale Megatrend in Zeiten von Social Distancing?

Auf jeden Fall. Wir wollen möglichst vielen Menschen das Gefühl geben, verbunden zu sein, egal in welcher Konstellation. Live-Video-Dating ist ein sehr guter Weg dahin, übrigens auch nach Corona. Wir arbeiten deshalb intensiv an einer noch deutlicheren Positionierung als „App to go to“ für virtuelle Dates. Das verschafft den Menschen nicht nur ein Gefühl von Sicherheit, weil sie mit ihrem Gegenüber „face to face“ sprechen, bevor sie sich im wirklichen Leben treffen, sondern ist auch unsere Antwort auf die Dating-App-Müdigkeit. Denn: Wer kennt es nicht? Man hat ein Match, findet die Person toll, die Gespräche sind lustig. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder das Date findet statt und alles passt. Oder aber das Gespräch schläft ein, es kommt gar nicht erst zu einem Treffen. Es kann auch passieren, dass das Aussehen des Gegenübers nicht den Erwartungen entspricht oder die Chemie im realen Leben einfach nicht stimmt. Wir bieten unseren Nutzer:innen deshalb die Möglichkeit eines virtuellen Pre-Dates vor dem ersten In-Persona-Treffen. 

Online-Dating und Live-Video-Dating verändern unsere Lebenswelt noch weiter. Das Potential ist enorm!
In wie vielen Märkten seid ihr derzeit aktiv?

Unsere Kernmärkte, in denen wir auch aktiv Marketing für LOVOO betreiben, sind Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie Italien, Spanien und Frankreich. Doch Dating und speziell Live-Video-Dating sind weltweite Megatrends.

Was sind eure wichtigsten Ziele 2021?

Die Wachstumsprognosen bestätigen ja eindeutig, dass Online-Dating und Live-Video-Dating unsere Lebenswelt noch weiter verändern. Das Potential ist enorm! Nicht erst seit der COVID 19-Pandemie fühlen sich viele Menschen einsam, die Anzahl an Singles steigt stetig an und immer mehr von ihnen sind Digital Natives. Und genau das ist unsere Expertise: Wir wollen Menschen die besten Dating-Features in einem sicheren Umfeld zur Verfügung stellen. Dafür investieren wir in innovative Live-Formate und -Features. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei auch, dass wir von Synergien innerhalb der ParshipMeet Group profitieren und diese konsequent ausschöpfen. Einige Projekte haben wir bereits sehr erfolgreich gemeinsam umgesetzt und wollen das auf jeden Fall weiter ausbauen.

»Alle Marken lernen voneinander und profitieren von den Stärken und Erfahrungen der anderen. Ein Paradebeispiel für Synergien stellt unsere neue TV-Kampagne dar.«
Wie kann man sich die Zusammenarbeit innerhalb der ParshipMeet Group konkret vorstellen?

Es gibt umfangreichen fachlichen Austausch in sämtlichen Unternehmensbereichen, alle Marken lernen voneinander und profitieren von den Stärken und Erfahrungen der anderen. Ein Paradebeispiel für Synergien stellt unsere neue TV-Kampagne dar, die wir für ihren Start Anfang April 2021 gemeinsam vorbereitet haben. Die Kolleg:innen der ParshipMeet Group haben uns sehr bei der Markenpositionierung unterstützt. Parship und ElitePartner sind hierzulande TV-Profis und wir konnten uns einiges abschauen, zum Beispiel, dass wir bei Spots zunächst einmal auf 10- statt 20-Sekunden setzen sollten. Bei unserem ersten Sprung ins lineare Fernsehen vor mehr als zwei Jahren hatten wir uns lediglich auf das Element Streaming konzentriert, jetzt wollen wir LOVOO als Marke mit all ihren Facetten breiter aufzeigen.

Gibt es noch weitere Beispiele, inwiefern ihr voneinander profitiert?

Die Seven.One Entertainment Group konnte uns beim richtigen Mix der Marketing-Kanäle optimal beraten. Unser Performance Marketing haben die Kolleg:innen hinsichtlich Budget-Allokation auf Herz und Nieren geprüft. Das Wissen der ParshipMeet Group haben wir herangezogen, um den Fokus noch stärker auf die DACH-Region auszurichten. Umgekehrt profitieren die anderen Marken auch von uns. Wir liefern Parship unter anderem ein selbst entwickeltes Tool zur Erkennung von Datenbetrug.

An allen Stellen findet ein fruchtbarer Austausch statt, den wir sehr schätzen. Wir haben gemeinsam noch viel vor.
Und dass User in der LOVOO-App häufiger auf Parship-Werbung stoßen, ist auch auffällig…

Ja. Die Idee dahinter ist, innerhalb der ParshipMeet Group sämtliche Stufen von Dating abzudecken. Vom unverbindlichen Kennenlernen bis zur gezielten und ernsthaften Partnersuche. Für Nutzer:innen, die sich vielleicht erst mal auf LOVOO umsehen, kann Parship der nächste Schritt sein. An allen Stellen findet ein fruchtbarer Austausch statt, den wir sehr schätzen. Wir sind erst 2020 zu ProSiebenSat.1 gekommen und befinden uns noch am Anfang der Reise. Doch die reichweitenstarken Kanäle der Gruppe bergen enormes Potenzial für uns. Wir haben gemeinsam noch viel vor. 

Mehr Infos zu unserem Dating-Segment gibt es hier: