»Erfolgsentscheidend ist vor allem die Persönlichkeit des Influencers.«

Studio71-Geschäftsführer Sebastian Romanus im großen Influencer-Interview

TikTok, Twitch, Insta oder doch lieber YouTube – welche Plattform ist am erfolgsversprechenden? Was ist der „It-Factor“? Was steckt hinter der vielzitierten und unverzichtbaren Authentizität? Und wie viele Follower brauche ich eigentlich, um als waschechter Influencer zu gelten? Studio71-Geschäftsführer Sebastian Romanus beantwortet genau diese Fragen im Insights-Interview.
Welche sozialen Netzwerke eignen sich am besten, um eine Karriere als Influencer zu starten?

Wer als Influencer loslegen möchte, muss sich zunächst fragen: Welche Art von Inhalten will ich teilen – und in welcher Form will ich sie anbieten? Für längere Videoinhalte bietet sich nach wie vor YouTube sehr gut an. Besteht der Content hingegen eher aus Bildern und kurzen Videos, empfehle ich Instagram als Hauptplattform. Streaming funktioniert aktuell sehr gut auf Twitch – und TikTok wiederum ist für kurzweilige Entertainmentvideos die App der Stunde. Allgemein empfehlen wir von Studio71, sich nicht nur auf eine Plattform zu konzentrieren, sondern gleichzeitig mehrere Netzwerke und Apps passgenau zu bespielen. Da jede Plattform ihre Stärken und Schwächen hat und sich auch die Zielgruppen je nach Plattform stark unterscheiden, kann man mit einer Multi-Plattform-Strategie die größtmögliche Reichweite erzielen.  

Daher sollte ein Influencer für sich ein Thema wählen, in dem er sich gut auskennt und für das er brennt. Nur so wird er für seine Zuschauer zum glaubwürdigen Botschafter.
Welche Themen sollte ich behandeln: Ist es besser, sich auf eine Nische zu konzentrieren (z.B. einen Account über vegane Babynahrung zu gründen) oder einen breiten Schwerpunkt zu wählen (z.B. mit Mode, Comedy, etc.)?

Wenn man sich erfolgreiche Influencer anschaut, fällt schnell eine Gemeinsamkeit auf: Authentizität. Daher sollte ein Influencer für sich ein Thema wählen, in dem er sich gut auskennt und für das er brennt. Nur so wird er für seine Zuschauer zum glaubwürdigen Botschafter. Ob es sich bei dem gewählten Inhalt um eine Nische oder ein allgemein bekanntes Thema handelt, ist erstmal zweitrangig. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. In der Nische herrscht weniger Konkurrenz, aber dafür erreicht der Influencer hier nur eine begrenzte Anzahl an Menschen, die sich für das Thema interessieren. Bei einem allseits bekannten Thema muss sich der Influencer-Neuling zunächst gegen sehr viele ähnliche Kanäle behaupten. Dafür kann er oder sie hier aus einem wesentlich größeren Pool an potentiellen Fans und Followern schöpfen. Erfolgsentscheidend ist neben der Authentizität, viel harter Arbeit und Disziplin vor allem die Persönlichkeit des Influencers – der sogenannte „It-Factor“. Er entscheidet letztendlich darüber, ob das Publikum jemanden mag und zum erfolgreichen „Influencer“ macht.

Seit Juli bei Studio71 unter Vertrag: Domtendo, der erfolgreichste Nintendo-Gamer Deutschlands
Ab wie vielen Followern / Klicks kann ich mich Influencer nennen?

Jeder kann sich Influencer nennen, denn schließlich war jeder für irgendjemanden schon einmal ein Meinungsmacher. Für uns gilt: Wer ca. 25.000 Follower/Abonnenten und mehr erreicht, ist ein Influencer. Alle Accounts, die darunterliegen, stufen wir als Micro-Influencer ein.

Wie viele Follower brauche ich, um als Influencer von der Tätigkeit leben zu können?

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, zumal die Anzahl der Follower/Abonnenten wenig über die Höhe der Einnahmen aussagt. Anstelle der Anzahl der Follower ist die Reichweite der Inhalte eine sehr viel aussagekräftigere Kennzahl. Sowohl die Plattformen selbst als auch Kooperationspartner berechnen ihre Preise mittlerweile anhand der Views/Aufrufe. Neben der Reichweite spielen aber auch noch diverse weitere Faktoren eine Rolle bei der Preisgestaltung, sodass man hier pauschal keine feste Größe nennen kann.

Studio71 bringt „DAS VERF$%§TE DINNER - Die Live Show – mit Gewitter im Kopf“ auf die große Bühne
Und wie verdiene ich damit nun Geld?

Für Influencer gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit ihrem Content Geld zu verdienen. Ich werde mich hier auf die zwei Haupteinnahmequellen beschränken: Einnahmen durch Standard- und Sondervermarktung. Die Standardvermarktung bezieht sich auf die Möglichkeiten, die die einzelnen Plattformen selbst anbieten und funktioniert in der Regel – wie bei der TV-Werbung – durch die Schaltung von Werbung vor oder innerhalb der Inhalte. Darüber hinaus können Influencer über verschiedene Formen der Sondervermarktung zusätzliche Einnahmen erzielen. Dazu zählen Werbedeals (z.B. Product-Placements oder Werbevideos), Buchungen für Events oder eigene Merchandising-Artikel. Unser Creator Luca hat bereits mehrere Tiefkühl-Pizzen erfolgreich verkauft, andere unserer Künstler realisieren mittlerweile eigene Podcasts mit uns. Wir haben viele kreative Ideen!

Wir verstehen uns als Premiumpartner für Premium Artists. Wenn man sich unser Portfolio anschaut, sieht man auch, dass wir viele der bekanntesten und erfolgreichsten Influencer bei uns unter Vertrag haben.
Ab wie vielen Followern / Klicks kann ich mit Studio71 zusammenarbeiten?

Wir verstehen uns als Premiumpartner für Premium Artists. Wenn man sich unser Portfolio anschaut, sieht man auch, dass wir viele der bekanntesten und erfolgreichsten Influencer bei uns unter Vertrag haben. Das Wort „Premium“ bezieht sich hierbei allerdings nicht nur auf die Reichweite. Wir entscheiden anhand einer ganzen Reihe von Faktoren, ob wir mit einem Künstler zusammenarbeiten wollen. Neben den Top Artists der Branche investieren wir auch viel Zeit in die Förderung von Nachwuchstalenten und achten bei der Auswahl vor allem auf das gewisse Etwas.

Wie arbeitet Studio71 als Digital Media Company mit Influencern zusammen? Was sind die Aufgaben?

Jeder Influencer, der mit uns eine Partnerschaft eingeht, bekommt einen persönlichen Artist Partnerships Manager zur Seite gestellt. Dieser steht im regelmäßigen Austausch mit den Künstlerinnen und Künstlern und behält alles im Blick. Wir bieten unseren Artists einen 360°-Service und kümmern uns zum Beispiel um die Vermarktung sowie die Pflege und den Ausbau der einzelnen Influencer-Marken. Von klassischen Sales-Deal über die Entwicklung eines neuen Formats bis hin zum eigenen Produkt – bei uns bekommt der Artist vielfältige Möglichkeiten geboten, um sich weiter zu entwickeln.

Studio71-Neuzugänge Aaron Troschke, Mrs Bella und Trymacs
Welche Charaktereigenschaften sollte ich mitbringen, um als Influencer Erfolg in der Social-Media-Branche zu haben?

Klar ist: Influencer zu sein, ist ein Fulltime-Job. Von daher benötigt man v.a. Offenheit und Kommunikationsstärke, Leidenschaft für sein Thema, Kreativität, Durchhaltevermögen, Professionalität, Disziplin und last but not least: Authentizität.