»Die Welt von Morgen ist das, was wir heute daraus machen.«
Christine Scheffler, Vorstandsmitglied
»Die Welt von Morgen ist das, was wir heute daraus machen.«
Christine Scheffler, Vorstandsmitglied
ProSiebenSat.1 entdecken
  • Stories
  • Social Stream
August 2022. Für ein besseres Morgen – dafür steht #OneTomorrow. Unsere neue Dachmarke bündelt alle nachhaltigen Aktivitäten über den gesamten Konzern hinweg. Vorstandsmitglied ProSiebenSat.1 Media SE, Christine Scheffler und Jutta Meyer, EVP Marketing & Creation bei der Seven.One Entertainment Group erklären im Interview, wofür die Marke steht und wo sie uns in Zukunft begegnen wird.
NaN

Was drückt #OneTomorrow für Dich aus?

Christine: Dass wir viel verändern und bewegen können, wenn wir uns gemeinsam dafür einsetzen, und dass es um unsere Zukunft auf diesem Planeten geht. Die Marke #OneTomorrow vereint beides: den Appell zu Handeln und die positive Vision – und das hat mich von Anfang an begeistert.

Warum brauchen wir die Marke #OneTomorrow?

Christine: ProSiebenSat.1 hat sich schon immer engagiert und Haltung gezeigt. Lange bevor wir mit dem Group Sustainability Office den offiziellen Rahmen geschaffen, das Ganze in eine Strategie gegossen und ein Reporting aufgebaut haben. Es ist einfach Teil unserer DNA. Weil es sehr vielen Kolleg:innen am Herzen liegt, sich für unsere Umwelt, die Gesellschaft sowie Diversität & Inklusion einzusetzen. Gleichzeitig gewinnt das Thema seit einigen Jahren an strategischer Bedeutung, weil es für alle unsere Stakeholder wie Bewerber:innen, Nutzer:innen, Werbekund:innen oder auch Investor:innen immer relevanter wird. Mit der Marke #OneTomorrow werden wir unser gruppenweites Engagement nun unter einem gemeinsamen Dach bündeln.

Wie ist die Marke #OneTomorrow entstanden?

Jutta: Im ersten Schritt haben wir in einer Strategiephase alles zusammengetragen, was in unserem Konzern bereits passiert, um einen strukturierten Überblick zu bekommen und ableiten zu können, welche Botschaften wir kommunizieren können und wollen. Danach war klar, dass wir eine Dachmarke mit drei Säulen etablieren werden. In Phase zwei haben wir mit Naming-Expert:innen potenzielle Namen entwickelt, mit 1000 Konsument:innen qualifiziert, #OneTomorrow für uns geschützt und sind dann in der 7.1Creation in die Design- und Claimentwicklung inklusive Toolkit für die Einführung der Marke gegangen.

Wo wird uns #OneTomorrow in Zukunft begegnen?

Jutta: Als Hashtag in all unseren Social-Posts mit nachhaltigen Inhalten, als Co-Branding oder Abbinder in unseren Kampagnen für nachhaltige Programme, auf unseren Plattformen und Webseiten, integriert in Programme, in eigenen #OneTomorrow-Spots auf unseren TV- und Digitalflächen, in unserem Geschäftsbericht, in unserer Kommunikation an Werbekunden – und bei vielen weiteren Gelegenheiten.

Und was zählt alles zu #OneTomorrow?

Jutta: #OneTomorrow bildet unser gesamtes Engagement aus den drei Säulen Klima & Umwelt, Vielfalt & Inklusion sowie Gesellschaft, das übrigens auch Handlungsfelder unserer Nachhaltigkeitsstrategie sind. Die Initiativen unterhalb der drei Säulen sind enorm vielfältig. Ich nenne stellvertretend nur ein paar: Die starke Pipeline unserer Sender an Environment- und Diversity-Programmen sowie Relevanzinitiativen und Thementagen, das großartige gesellschaftliche Engagement der 7.1AdFactory mit Projekten wie Share, Flutwein und dem Weißen Ring, große Initiativen wie "Conscious Beauty" bei Flaconi. Dazu kommen die neuen bilanzierten und kompensierbaren Werbeprodukte der Seven.One Media und perspektivisch möchten wir auch unsere vielen Mitarbeiterinitiativen transparenter unter #OneTomorrow co-branden.

Charlotte Potts
»WIR WOLLEN NACHRICHTEN NEU DENKEN«
Für ProSieben, SAT.1, Kabel Eins und alle digitalen Plattformen wurde eine 60-köpfige Inhouse-Nachrichtenredaktion aufgebaut. Diese wird neben den bereits bestehenden Magazinredaktionen unter dem Dach der Seven.One Entertainment Group gebündelt.
Thilo Mischke
Über diese Reportage spricht die Welt
„ProSieben Spezial: Rechts, Deutsch, Radikal."
Daisy Rosemeyer-Elbers, Vanessa Frodl und Nathalie Galina
Wie Synergien zwischen Video-on-Demand und Free-TV zum Erfolg führen
Die Buddy-Serie "jerks." mit Christian Ulmen und Fahri Yardim ist eine Eigenproduktion mit der maxdome und ProSieben ein toller Coup gelungen ist. Hervorragende Abrufquoten sorgten dafür, dass die Serie unter anderem in die Verlängerung gegangen ist.
© 2024 ProSiebenSat.1 Media SE