Auto Complete
Diesem Schlagwort sind keine Ergebnisse zugeordnet. Benutzen Sie bitte die Volltextsuche

​Weiter auf Rekordjagd: SAT.1 gewinnt den Sonntag mit „The Voice of Germany“ und „Das große Backen“

Unterföhring, 7. Oktober 2019. Stark, stärker, Sonntag: „The Voice of Germany“ punktet am Sonntagabend mit sehr guten 15,9 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre) und hält damit das starke Niveau der Vorwoche. 3,03 Millionen (ab 3 Jahren) Zuschauer verfolgen die achte Blind Audition der neunten Staffel. Und nicht nur das: Mit hervorragenden 11,2 Prozent (14-49 Jahre) Tagesmarktanteil feiert der Sender den besten Sonntag des Jahres und gewinnt in dieser Wertung.

Neuer Bestwert am Vorabend: „Das große Backen“ feiert mit 14,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern einen neuen Staffelrekord.

In der Late Prime punktet „Die Martina Hill Show“ außerdem mit guten 10,5 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre).

Diese Talente singen in der neunten Ausgabe von „The Voice of Germany“ am Donnerstag, 10. Oktober 2019, um 20:15 Uhr, auf ProSieben: Sophie-Charlotte Lewing (19, Negast, Mecklenburg-Vorpommern), Oliver Frauenrath (19, Übach-Palenberg), Saenab Sahabuddin (40, Speyer), Fabian Haugg (26, Augsburg), Larissa Pitzen (23, Ulmen, Rheinland-Pfalz), Herculano Marques (48, Ostfildern, Baden-Württemberg), Rebecca Selje (22, Filderstadt, Baden-Württemberg), Benjamin Eberling (39, Hamburg), Patrick Rust (28, Leverkusen), Janet Gizaw (27, Köln), Mariel Kirschall (16, Steinbach, Hessen), Liza Anthimidou (35, Hamburg), Julian Mauro (24, Frankenthal), Princess Igbokwe (23, Ditzingen).

Wie geht’s weiter bei „The Voice of Germany“? Bereits jetzt stehen die ersten 30 Minuten der neunten Ausgabe der Blind Auditions exklusiv auf Joyn zur Verfügung. Und auch alle weiteren Folgen sind in der App nach Ausstrahlung kostenlos abrufbar.

„The Voice of Germany“ – donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1, jeweils um 20:15 Uhr.

Weitere Infos rund um „The Voice of Germany“ finden Sie auf der Presseseite http://presse.prosieben.de/TVOG2019.

Basis: Marktstandard TV

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK | videoSCOPE | ProSiebenSat.1 TV Deutschland | Business Intelligence

Erstellt: 7.10.2019 (vorläufig gewichtet: 6.10.2019)

Downloads