ProsiebenSat.1 auf einen Blick

Die ProSiebenSat.1 Group hat das Jahr 2020 mit einem starken vierten Quartal abgeschlossen. Insbesondere der Anstieg der Entertainment-Werbeerlöse um 3 Prozent, eine fortgesetzt dynamische Umsatzentwicklung des Online-Beauty-Anbieters Flaconi sowie die positiven Effekte aus der Akquisition des US-Online-Dating-Unternehmens The Meet Group waren die Treiber im vierten Quartal. Auch die Red Arrow Studios konnten im Vorjahresvergleich ein deutliches Umsatzwachstum erzielen. Das adjusted EBITDA der Gruppe verzeichnete im vierten Quartal 2020 ein Wachstum und stieg um 12 Prozent auf 377 Mio Euro (Vorjahr: 338 Mio Euro). Im Gesamtjahr 2020 lag der Umsatz des Konzerns bei 4.047 Mio Euro (Vorjahr: 4.135 Mio Euro) und somit trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, die das Geschäft der Gruppe insbesondere im zweiten Quartal stark geprägt hatten, nur 2 Prozent unter Vorjahr. Das adjusted EBITDA erreichte 2020 einen Wert von 706 Mio Euro (Vorjahr: 872 Mio Euro). 

Die ProSiebenSat.1 Group misst den mittelfristigen finanziellen Erfolg des Unternehmens anhand der Kennzahl P7S1 ROCE (Return on Capital Employed). Diese Kennzahl hat der Konzern im Jahr 2020 als Kenngröße für die gesamte Gruppe eingeführt. Im Geschäftsjahr 2021 streben wir einen Wert von über 10 Prozent an (Vorjahr: 10 %). Mittelfristig soll diese Kennzahl über den Gesamtkonzern bei über 15 Prozent liegen. 

Kennzahlen für die ProSiebenSat.1 Group
in Mio EUR

2020

2019

Umsatzerlöse

4.047

4.135

Umsatzrendite vor Steuern (in %)

9,1

13,8

Gesamtkosten1

3.664

3.592

Werteverzehr des Programmvermögens

966

958

Adjusted EBITDA2

706

872

Adjusted EBITDA-Marge (in %)

17,4

21,1

EBITDA

801

838

Sondereffekte3

95

-34

Betriebsergebnis (EBIT)

553

578

Adjusted EBIT

514

684

Finanzergebnis

-183

-6

Ergebnis vor Steuern

370

572

Adjusted net income4

221

387

Konzernergebnis

252

412

Konzernergebnis nach Anteilen der Gesellschafter der ProSiebenSat.1 Media SE

267

413

Konzernergebnis anderer Gesellschafter

-15

-1

Bereinigtes Ergebis je Aktie (in Euro)

0,98

1,71

Auszahlungen für die Beschaffung von Programmvermögen

1.063

1.172

Free Cash-Flow

120

207

Cash-Flow aus Investitionstätigkeit

-1.391

-1.396

Free Cashflow vor M&A

235

339

Zuschauermarktanteile (in %)5

27,2

28,2

Total Video Viewtime (in Mrd Minuten)6

1.084

1.076

Tägliche TV-Nutzungsdauer (AGF) (in Minuten)7

211

202

1 Die Gesamtkosten umfassen die Umsatz-, Vertriebs- und Verwaltungskosten sowie die sonstigen betrieblichen Aufwendungen.
2 Um Sondereffekte bereinigtes EBITDA.
3 Saldo aus zu bereinigenden Aufwendungen und Erträgen.
4 Den Anteilseignern der ProSiebenSat.1 Media SE zuzurechnendes Konzernergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen aus Kaufpreisallokationen, bereinigt
um Sondereffekte. Dazu zählen im sonstigen Finanzergebnis erfasste Bewertungseffekte, Bewertungseffekte aus Put-Options- und Earn-Out-Verbindlichkeiten, Bewertungseffekte aus Zinssicherungsgeschäften sowie sonstige wesentliche Einmaleffekte. Darüber hinaus werden die aus den Bereinigungen resultierenden Steuereffekte ebenfalls bereinigt. Siehe Geschäftsbericht 2019, S. 88.
5 ProSiebenSat.1 Group; AGF in Zusammenarbeit mit GfK; Marktstandard TV; VIDEOSCOPE 1.4; Zielgruppe: 14–49 Jahre.
6 Gesamtsumme der gesehenen Minuten für lineare und nicht lineare Plattformen: Linear Free TV, TVC (TV-Websites, mobile Apps, SmartTV), 7TV, Studio71 Deutschland (TV-Inhalte), JOYN (bis 31.12.2019 Estimate); HbbTV Daten aufgrund Einführung eines neuen Tracking Systems momentan nicht verfügbar.
7 TV-Markt gesamt; Zielgruppe: 14–69 Jahre.

Kennzahlen für die ProSiebenSat.1 Group
in Mio EUR

31.12.2020

31.12.2019

HD-Nutzer:innen (in Mio)1

10,6

10,0

Mitarbeiter:innen2

7.307

7.253

Programmvermögen

1.213

1.204

Eigenkapital

1.687

1.288

Eigenkapitalquote (in %)

23,8

19,5

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

1.224

950

Finanzverbindlichkeiten

3.192

3.195

Verschuldungsgrad3

2,8

2,6

Netto-Finanzverbindlichkeiten

1.968

2.245

P7S1 ROCE (in %)4

10

16

1 HD FTA Nutzer, Deutschland.
2 Vollzeitäquivalente Stellen zum Stichtag.
3 Verhältnis von Netto-Finanzverbindlichkeiten zum adjusted EBITDA der letzten zwölf Monate.
4 Verhältnis von Ergebnis (ROCE) der letzten zwölf Monate zum durchschnittlichen eingesetzten Kapital.