ProsiebenSat.1 auf einen Blick

Die ProSiebenSat.1 Group ist 2021 dynamisch gewachsen: Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 11 Prozent auf 4.494 Mio Euro (Vorjahr: 4.047 Mio Euro); auch organisch legte der Konzernumsatz mit einem Plus von 10 Prozent klar zu. Größter Wachstumstreiber war das Segment Entertainment mit deutlich höheren Werbeeinnahmen als noch zu Beginn des Geschäftsjahres erwartet. Gleichzeitig zahlten sich die breite Aufstellung sowie die übergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe aus, die der Konzern in allen Segmenten vorantreibt. Teil dieser Strategie war auch die Akquisition des US-amerikanischen Online-Dating-Anbieters The Meet Group im September 2020, die seither das Segment Dating & Video stärkt und sich sehr positiv auf den Konzernumsatz ausgewirkt hat. Das adjusted EBITDA der ProSiebenSat.1 Group ist im Gesamtjahr deutlich um 19 Prozent auf 840 Mio Euro (Vorjahr: 706 Mio Euro) gestiegen. Das spiegelt das starke Umsatzwachstum und insbesondere die Erholung des Werbegeschäfts wider.

Die ProSiebenSat.1 Group misst den mittelfristigen finanziellen Erfolg des Unternehmens anhand der Kennzahl P7S1 ROCE (Return on Capital Employed). Mittelfristig strebt der Konzern hier einen Wert von über 15 Prozent an. Vor dem Hintergrund der verbesserten operativen Performance und der konsequenten nachhaltigen Steuerung des Konzerns hat sich der P7S1 ROCE im Geschäftsjahr 2021 deutlich auf 14,1 Prozent verbessert. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 10,5 Prozent.

Kennzahlen für die ProSiebenSat.1 Group
in Mio EUR

2021

2020

Umsatzerlöse

4.494

4.047

Umsatzrendite vor Steuern (in %)

13,5

9,1

Gesamtkosten1

3.970

3.664

Werteverzehr des Programmvermögens

995

966

Adjusted EBITDA2

840

706

Adjusted EBITDA-Marge (in %)

18,7

17,4

EBITDA

804

801

Sondereffekte3

-36

95

Betriebsergebnis (EBIT)

553

553

Adjusted EBIT

652

514

Finanzergebnis

54

-183

Ergebnis vor Steuern

607

370

Adjusted net income4

362

221

Konzernergebnis

442

252

Konzernergebnis nach Anteilen der Gesellschafter der ProSiebenSat.1 Media SE

449

267

Konzernergebnis anderer Gesellschafter

-7

-15

Bereinigtes Ergebis je Aktie (in Euro)

1,60

0,98

Auszahlungen für die Beschaffung von Programmvermögen

1.060

1.063

Free Cashflow

289

120

Cashflow aus Investitionstätigkeit

-1.249

-1.391

Adjusted Operating Free Cashflow5

599

424

Zuschauermarktanteile (in %)6

25,5

27,2

1 Die Gesamtkosten umfassen die Umsatz-, Vertriebs- und Verwaltungskosten sowie die sonstigen betrieblichen Aufwendungen.
2 Um Sondereffekte bereinigtes EBITDA.
3 Saldo aus zu bereinigenden Aufwendungen und Erträgen.
4 Den Anteilseignern der ProSiebenSat.1 Media SE zuzurechnendes Konzernergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen aus Kaufpreisallokationen, bereinigt um Sondereffekte. Dazu zählen im sonstigen Finanzergebnis erfasste Bewertungseffekte, Bewertungseffekte aus Put-Options- und Earn-Out-Verbindlichkeiten, Bewertungseffekte aus Zinssicherungsgeschäften sowie sonstige wesentliche Einmaleffekte. Darüber hinaus werden die aus den Bereinigungen resultierenden Steuereffekte ebenfalls bereinigt. Siehe Konzernlagebericht, Kapitel "Planung und Steuerung". 
5 Eine Definition des adjusted Operating Free Cashflows findet sich im Kapitel "Planung und Steuerung" des Konzernlageberichts.
6 ProSiebenSat.1 Group; AGF in Zusammenarbeit mit GfK; Marktstandard TV; VIDEOSCOPE 1.4; Zielgruppe: 14-49 Jahre.  

Kennzahlen für die ProSiebenSat.1 Group
in Mio EUR

31.12.2021

31.12.2020

HD-Nutzer:innen (in Mio)1

11,1

10,6

Mitarbeiter:innen2

7.906

7.307

Programmvermögen

1.145

1.213

Eigenkapital

2.099

1.687

Eigenkapitalquote (in %)

31,9

23,8

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

594

1.224

Finanzverbindlichkeiten

2.446

3.192

Verschuldungsgrad3

2,2

2,8

Netto-Finanzverbindlichkeiten

1.852

1.968

P7S1 ROCE (in %)4

14,1

10

1 HD-FTA-Nutzer:innen, Deutschland.
2 Vollzeitäquivalente Stellen zum Stichtag.
3 Verhältnis von Netto-Finanzverbindlichkeiten zum adjusted EBITDA der letzten zwölf Monate.
4 Verhältnis von Ergebnis (ROCE) der letzten zwölf Monate zum durchschnittlichen eingesetzten Kapital.