PRESSEMITTEILUNG
Datum:
14.10.2018
Schlagwörter:
Presseportal, Programm
NEUESTE ARTIKEL
Presse-Archiv
Alle Meldungen sortiert im
Presse-Archiv

​Late-Night-Zugabe: Klaas Heufer-Umlauf präsentiert „Late Night Berlin“ ab Montag zwei Mal wöchentlich

Unterföhring, 14. Oktober 2018. Diese Late-Night-Show gibt den Ton an: ProSieben erhöht ab der kommenden Woche die Late-Night-Dosis. Zusätzlich zum Montag (23:10 Uhr) wird Klaas Heufer-Umlauf ab dem 18. Oktober an vier Donnerstagen (22:40 Uhr) mit „Late Night Berlin“ auf Sendung gehen und

Unterföhring, 14. Oktober 2018. Diese Late-Night-Show gibt den Ton an: ProSieben erhöht ab der kommenden Woche die Late-Night-Dosis. Zusätzlich zum Montag (23:10 Uhr) wird Klaas Heufer-Umlauf ab dem 18. Oktober an vier Donnerstagen (22:40 Uhr) mit „Late Night Berlin“ auf Sendung gehen und über die Themen sprechen, die Deutschland, die Welt und ihn bewegen. Immer in Anschluss an „The Voice of Germany“ begrüßt Klaas jeden Donnerstag die #TVOG-Coaches und spricht mit ihnen über die neuesten Geschichten rund um die Musikshow. Während bei „The Voice“ die besten Stimmen im Vordergrund stehen, suchen Klaas Heufer-Umlauf und Coach Mark Forster in der Rubrik „The Worst of Germany“ kommenden Donnerstag kurzerhand die schlechtesten Gesangstalente Deutschlands. Wer darf sich Gehör verschaffen und überzeugt durch schräge Töne?
Musikalisch startet „Late Night Berlin“ bereits am Montag (15. Oktober, 23:10 Uhr, ProSieben) in die neue Woche: Klaas Heufer-Umlauf begrüßt Herbert Grönemeyer im Studio.
Starkes Warm-up: „Late Night Berlin“ erzielte vergangenen Montag mit 10,6 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre) einen Staffel-Bestwert.
„Late Night Berlin“ – immer montags, 23:10 Uhr und ab 18. Oktober zusätzlich vier Ausgaben donnerstags, 22:40 Uhr auf ProSieben
Hashtag zur Show: #LateNightBerlin

Download
a235145d-cc62-4a6f-b1f9-e5a6ad82c761
SEITENANFANG
Daniel Koller
»Die verschlammten Flaschen sind ein Stück deutsche Geschichte.«
Im Interview erzählt Daniel Koller, Director Strategy, Content & Creation der Seven.One AdFactory, wie die Idee zur Kampagne entstand, wie deren Umsetzung im Creative House der AdFactory ablief und warum Flutwein für ein Stück deutsche Geschichte steht.
Augen zu und hingeschaut: ein Blinder beim Fernsehen
»Blind und Fernsehen, das funktioniert sehr wohl.«
Alex ist Volontär bei ProSiebenSat.1. In der Rubrik „Augen zu und hingeschaut: ein Blinder beim Fernsehen“ berichtet er regelmäßig über seinen speziellen Blick auf Aktuelles rund um das Unternehmen, das TV-Programm oder seine Arbeit.
Sven Pietsch
Mit Selbst­verständnis informieren und zur Meinungs­bildung beitragen
Im Jahr 2021 gab die Seven.One Entertainment Group aus Überzeugung und mit klarer Haltung gesellschaftsrelevanten Themen immer mehr Raum.
© 2024 ProSiebenSat.1 Media SE