PRESSEMITTEILUNG
Datum:
22.03.2004
NEUESTE ARTIKEL
Presse-Archiv
Alle Meldungen sortiert im
Presse-Archiv

Urs Rohner verlässt die ProSiebenSat.1-Gruppe

Guillaume de Posch wird neuer Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG

München, 23. März 2004. Urs Rohner, 44, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG, verlässt das Unternehmen zum 30. April 2004 auf eigenen Wunsch. Urs Rohner hat sich entschieden, zum 1. Juni 2004 eine neue berufliche Herausforderung bei einem international tätigen Großunternehmen in seiner Heimat Schweiz anzunehmen. Neuer Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG wird Guillaume de Posch, 46, bisher Chief Operating Officer der Gruppe.

Haim Saban, Aufsichtsratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG und Chairman des Hauptgesellschafters Saban Capital Group: Ich möchte mich herzlich bei Urs Rohner bedanken. Mit der Fusion von ProSieben und Sat.1 hat er in den vergangenen vier Jahren eine international einzigartige Senderfamilie geschaffen. Mit hohem strategischen Geschick hat er die ProSiebenSat.1-Gruppe erfolgreich durch die schwierigste Zeit ihrer Unternehmensgeschichte gesteuert. Trotz der massiven Werbekrise, der Insolvenz des Hauptgesellschafters KirchMedia und des langwierigen Verkaufsprozesses konnte die Gruppe ihre Marktposition unter seiner Führung ausbauen und ihre Profitabilität im vergangenen Jahr steigern. Ich bedauere seine Entscheidung, die Gruppe zu verlassen, sehr und wünsche ihm für seine künftigen Aufgaben viel Glück und Erfolg.

Haim Saban weiter: Ich freue mich, dass mit Guillaume de Posch ein international erfahrener TV-Manager die Nachfolge von Urs Rohner als Chief Executive Officer übernimmt. Guillaume de Posch wird den eingeschlagenen Kurs fortsetzen und die Wettbewerbsposition der ProSiebenSat.1-Gruppe weiter ausbauen. Die Aufstellung als echte Senderfamilie mit vier starken Marken, die zu hundert Prozent der Gruppe gehören, ist auf dem deutschen Markt und auch international beispiellos. Ich bin überzeugt, dass die Gruppe von diesem Wettbewerbsvorteil unter der neuen Führung von Guillaume de Posch in Zukunft noch stärker profitieren wird.

Guillaume de Posch ist seit September 2003 Chief Operating Officer der ProSiebenSat.1-Gruppe. Vorher war er stellvertretender Geschäftsführer und Programmdirektor des französischen Pay-TV-Unternehmens TPS. Von 1993 bis 1997 verantwortete er bei der CLT in Luxemburg die TV-Aktivitäten in den französischsprachigen Ländern. Guillaume de Posch stammt aus Belgien und ist Betriebswirt. Seine Karriere startete er 1984 beim internationalen Energie- und Dienstleistungskonzern Tractebel S.A., für dessen Engineering Division er zuletzt als Vice President Far East in Hongkong arbeitete. 1990 wechselte er zur McKinsey & Company in Belgien.

Urs Rohner ist Jurist und arbeitete von 1983 bis 1999 als Rechtsanwalt in den Kanzleien Lenz & Staehelin in Zürich und Sullivan & Cromwell in New York City. Im Jahr 2000 wurde er Vorstandsvorsitzender der ProSieben Media AG und nach der Fusion von ProSieben und Sat.1 im gleichen Jahr auch Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG.



ProSiebenSat.1 Group
Konzernkommunikation
Mediallee 7
85774 Unterföhring
Tel. +49 [0]89-9507-1145
Fax:+49 [0]89-9507-1159
info@prosiebensat1.com
www.prosiebensat1.com

SEITENANFANG
Daniel Koller
»Die verschlammten Flaschen sind ein Stück deutsche Geschichte.«
Im Interview erzählt Daniel Koller, Director Strategy, Content & Creation der Seven.One AdFactory, wie die Idee zur Kampagne entstand, wie deren Umsetzung im Creative House der AdFactory ablief und warum Flutwein für ein Stück deutsche Geschichte steht.
»Für das Fernsehen bricht gerade ein neues Zeitalter an.«
Vorstandsvorsitzender Bert Habets im Interview
Nina Kaiser
»Gemeinsam geht es besser!«
Wir haben mit Nina Kaiser, Co-Founderin des 4GAMECHANGERS Festivals, gesprochen – über die turbulenten Anfänge im Jahr 2016, ihre ganz persönlichen Festival-Highlights sowie Hürden, die es zu überwinden galt.
© 2024 ProSiebenSat.1 Media SE