Nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg im Wettbewerb ist unserer Überzeugung nach nur auf Grundlage von Integrität und rechtmäßigen Geschäftspraktiken möglich. Wesentliche Zielsetzung des Compliance Management Systems bei der ProSiebenSat.1 Group ist es deshalb, Integrität sowie richtlinienkonformes und regeltreues Verhalten dauerhaft im Bewusstsein und Handeln aller Mitarbeiter:innen zu verankern. Auf diese Weise können wir Rechts- und Regelverstößen vorbeugen und dazu beitragen sie zu verhindern.

Verantwortungsvolles Handeln setzt Haltung voraus und lebt von Kontinuität. Dafür haben wir ein Wertegerüst, das wir als Konzern leben wollen. Wir haben eine gesellschaftliche Verantwortung und nehmen diese sehr ernst – insbesondere durch unseren Anspruch an compliance-konformes Verhalten im täglichen Geschäftsleben. Wir setzen uns für Meinungsbildung und Demokratieförderung ein und nutzen unsere Reichweite für gesellschaftsrelevante Themen.

Compliance Management System

Ein effektives Compliance Management System (CMS) ist die Grundlage guter Corporate Governance. Es gibt den Ton an, wie eine Organisation funktioniert und wirkt sich sowohl intern als auch auf den Markt im Allgemeinen aus.

Ein gut konzipiertes, implementiertes und damit effektives CMS unterstützt die ProSiebenSat.1 Group dabei, ihr Engagement zur Einhaltung der einschlägigen Gesetze und Vorschriften nicht nur gegenüber Dritten, sondern auch intern unter Beweis zu stellen.

Neben der Korruptionsvermeidung fokussiert sich unser CMS insbesondere auf die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, die Einhaltung von Sanktionen & Embargos sowie datenschutzrechtliche Bestimmungen. Wichtige Werkzeuge zur Umsetzung sind dabei unser Verhaltenskodex und unser Hinweisgebersystem.

Die zentrale Compliance-Organisation bilden das Compliance Committee und die vom Chief Compliance Officer (CCO) geleitete Abteilung Group Compliance, die bei der Erfüllung ihrer Aufgaben durch Fachexperten aus anderen Bereichen, beispielsweise der Rechtsabteilung, unterstützt werden. 

Daneben sind für die Konzerngesellschaften Unit Compliance Officer (UCO) bestellt, die dort für das CMS zuständig sind und direkten Kontakt mit den jeweiligen Fachexpert:innen haben. Zwischen allen Compliance Organisationsmitgliedern findet ein regelmäßiger Austausch statt.

Verhaltenskodex

UnserVerhaltenskodex gibt uns Orientierung und den verbindlichen Rahmen – sowohl für den Umgang miteinander als auch mit Geschäftspartner:innen, Kund:innen, Lieferant:innen und anderen Dritten. Der Verhaltenskodex ist für alle Mitarbeiter:innen der ProSiebenSat.1 Group weltweit verbindlich. Vorstand, Geschäftsleitungen und Führungskräfte sind verantwortlich, den Verhaltenskodex aktiv vorzuleben und als gutes Beispiel voranzugehen.

Für unsere Geschäftspartner:innen, Kund:innen, Lieferant:innen und andere Dritte gibt es deshalb einenVerhaltenskodex für Geschäftspartner, der sich u.a. an dem Global Compact der Vereinten Nationen (UN), den Leitsätzen für multinationale Unternehmen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und den Arbeits- und Sozialstandards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) orientiert.

Hinweisgebersystem

Das Hinweisgebersystem ist neben dem Verhaltenskodex ein weiterer wichtiger Baustein des CMS. Unser Hinweisgebersystem garantiert den größtmöglichen Schutz für Hinweisgebende und Betroffene. Es gibt mehrere Anlaufstellen, an die sich unsere Mitarbeiter:innen sowie externe Hinweisgeber:innen wenden können, wenn sie einen Verdacht auf mögliche Rechtsverstöße haben und auf diese hinweisen wollen. Wir prüfen jeden Hinweis und gehen diesem konsequent nach. Die Ermittlungen erfolgen unter Einhaltung höchster Vertraulichkeit. Alle Informationen werden im Rahmen eines fairen, schnellen und geschützten Prozesses bearbeitet.

Die ProSiebenSat.1 Group bekennt sich dabei ausdrücklich zum Benachteiligungsverbot für Hinweisgeber:innen. Hinweis:geberinnen müssen keine Nachteile oder sonstigen negativen Konsequenzen befürchten, wenn sich ein von ihnen im guten Glauben abgegebener Hinweis als unzutreffend herausstellen sollte. 

Wir bitten unsere Mitarbeiter:innen sowie Externe, uns Meldungen über mögliche Rechtsverstöße zu machen. Hierbei möchten wir eine Vielzahl von Anlaufstellen zur Verfügung stellen und beschränken auch die Art der zu meldenden Rechtsverstöße inhaltlich nicht. Für Meldungen von (möglichen) Rechtsverstößen stehen u.a. zur Verfügung: Group Compliance, die Unit Compliance Officer, die jeweiligen HR Business Partner und Legal Affairs. Erster und wichtigster Ansprechpartner für unsere Mitarbeiter:innen ist ihr direkter Vorgesetzter. Außerdem können sich die Mitarbeiter:innen selbstverständlich jederzeit an den Betriebsrat wenden.

Hinweise melden – Wo und Wie?

Group Compliance

Das Team von Group Compliance um unseren Chief Compliance Officer Dr. Anne Meckbach steht jederzeit für ein vertrauliches Gespräch zur Verfügung.

Telefon: + 49 89 95071715

Per Post: ProSiebenSat.1 Media SE, Group Compliance, Medienallee 6, 85774 Unterföhring

Per E-Mail: speak-up@prosiebensat1.com

Externe Ombudsstelle

Mit der Ombudsstelle bei Hogan Lovells können Hinweisgebende per Telefon, E-Mail und Brief in Kontakt treten. Auch für ein persönliches vertrauliches Gespräch sind sie erreichbar. Sämtliche Informationen, im mit den Hinweisgebenden besprochenen Umfang, werden an Group Compliance zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Auf Wunsch des Hinweisgebenden stellt die externe Ombudsstelle die Anonymität des Hinweisgerbers gegenüber der ProSiebenSat.1 Group sicher.

Telefon: +49 89 29012 498 (Mo bis Fr 9-18 Uhr)

Per Post: Hogan Lovells International LLP, Karl-Scharnagl-Ring 5, 80539 München

Per E-Mail: prosiebensat1-compliance@hoganlovells.com 

Allgemeine Informationen zum Hinweisgebersystem

Sie können Ihren Hinweis auf verschiedenen Wegen abgeben (telefonisch oder per E-Mail unter den o.g. Kontaktdaten). Im Folgenden erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrem Hinweis. Nähere Angaben hierzu finden Siehier.

Informationen zur Datenverarbeitung

Bei einem Hinweis werden Ihre Daten durch die Rechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells LLP (im Folgenden „Hogan Lovells“, nähere Informationen unter www.hoganlovells.com) erhoben und weiterverarbeitet, soweit dies für die Bearbeitung Ihrer Meldung sowie die Aufklärung und rechtliche Prüfung des Sachverhalts erforderlich ist. Die Datenverarbeitung erfolgt nur zu den genannten Zwecken. Wenn es in diesem Zusammenhang erforderlich ist, werden die Daten auch an ProSiebenSat.1 oder – sofern Ihre Meldung internationalen Bezug hat – an ausländische Standorte von Hogan Lovells weitergegeben.

Sie sind allerdings nicht verpflichtet, Ihren Namen oder Ihre Identität bei einer Meldung anzugeben, sondern können anonym bleiben. In diesem Fall werden von Ihnen keine personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet. Es kann allerdings in manchen Fällen sinnvoll sein, Ihren Namen, Ihre Rolle im Unternehmen oder Ihre Beziehung zu ProSiebenSat.1  zu nennen, da dies oftmals die Aufklärung erleichtert und Rückfragen ermöglicht.

Externe Hinweisgeber

Falls Sie Ihre Meldung nicht anonym abgeben, ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung erforderlich. Mit Absenden Ihrer Nachricht unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten an die o.g. E-Mail-Adresse erklären Sie Ihre Einwilligung, dass Ihre Daten durch Hogan Lovells LLP wie oben und hier beschrieben verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch formlose Nachricht an die o.g. E-Mail-Adresse für die Zukunft widerrufen.

Beschwerden zum TV-Programm und unseren Webseiten

Bitte beachten Sie, dass Fragen oder Beschwerden zu unserem TV-Programm oder unseren Webseiten nicht bei der Hinweisgeberstelle zu platzieren sind, sondern bei der Zuschauerredaktion des jeweiligen Senders – außer es handelt sich um Vorgänge mit strafrechtlicher Relevanz, wie z.B. Volksverhetzung, Zeigen verfassungsfeindlicher Symbole o.ä.