Vorstand und Aufsichtsrat sehen eine gute Corporate Governance als wesentlichen Bestandteil einer verantwortungsvollen, transparenten und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichteten Unternehmensführung an. Weiterführende Informationen befinden sich insbesondere in der Erklärung zur Unternehmensführung gemäß §§ 289f, 315d HGB. Sie umfasst neben der jährlichen Entsprechenserklärung gemäß § 161 AktG weitere relevante Angaben zu den Unternehmensführungspraktiken der ProSiebenSat.1 Group.

0
Fälle von Korruptionsdelikten oder Kartellverstößen

Die DVFA Scorecard for Corporate Governance ist ein Instrument, mit dem sich Investment Professionals ein gutes Bild über die Corporate Governance Performance eines Unternehmens verschaffen und es mit anderen vergleichen können. Die Scorecard basiert dabei nicht nur auf dem Deutschen Corporate Governance Kodex, sondern berücksichtigt auch gesetzliche Vorgaben und internationale Standards. In der Auswertung der DVFA Scorecard for Corporate Governance wurden 2020 zum wiederholten Mal die in DAX und MDAX enthaltenen Unternehmen analysiert. Die ProSiebenSat.1 Media SE belegte dabei den 3. Platz im MDAX.

Der Vorstand der ProSiebenSat.1 Media SE ist zudem der Überzeugung, dass nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg im Wettbewerb nur auf Grundlage rechtmäßiger Geschäftspraktiken möglich ist. Neben der Korruptionsvermeidung konzentriert sich die Gesellschaft insbesondere auf das Kartell- und Medienrecht sowie datenschutzrechtliche Bestimmungen. Zu diesem Zweck besteht bei der ProSiebenSat.1 Group ein Compliance-Management-System (CMS). Wesentliche Zielsetzung des CMS ist es, Integrität sowie richtlinienkonformes und regeltreues Verhalten dauerhaft im Denken und Handeln aller Mitarbeiter:innen zu verankern und auf diese Weise Rechts- und Regelverstöße zu verhindern. Die zentrale Compliance-Organisation bilden der Compliance-Ausschuss (Compliance Committee) und die vom Chief Compliance Officer (CCO) geleitete Abteilung Group Compliance, die bei der Erfüllung ihrer Aufgaben durch Fachexperten aus anderen Bereichen, beispielsweise der Rechtsabteilung, unterstützt werden. Daneben wurden für die Konzerngesellschaften Unit Compliance Officers (UCO) bestellt, die dort für das CMS zuständig sind und direkten Kontakt mit den jeweiligen Fachexpert:innen haben. Der CCO ist mit der Umsetzung des CMS im Konzern betraut, führt Risikoanalysen und Schulungen durch und berät den Vorstand bei der Entwicklung und Umsetzung angemessener Maßnahmen zur Risikominimierung.

Anti-Diskriminierung

Die ProSiebenSat.1 Group toleriert keine Diskriminierung aufgrund von Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Religion und Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität. Der Konzern fördert eine Unternehmenskultur, die jegliche Art von sexueller Gewalt oder Machtmissbrauch untersagt. Schon seit Jahren positionieren wir uns mit unserem Verhaltenskodex klar gegen derartiges Verhalten. Alle Mitarbeiter:innen sind angehalten, Diskriminierungen oder Verstöße gegen andere im Verhaltenskodex festgehaltene Grundsätze zum Beispiel den Compliance-Verantwortlichen im Unternehmen zu melden. Zudem schulen wir die Belegschaft deutschlandweit mit einem verpflichtenden Training zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und beteiligen uns über den Verband Privater Medien VAUNET an der Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt, die Betroffene in Betrieben der Film-, Fernseh- oder Theaterbranche berät. Exemplarisch für gesellschaftspolitisch relevante Inhalte auf den Sendern der ProSiebenSat.1 Group steht auch das Format „15 Minuten" als ein zentrales Element im Bestreben von ProSiebenSat.1, solche Aspekte ins Bewusstsein der Zuschauer:innen zu rücken. Mit #Männerwelten und #AShortStoryofMoria ist es uns 2020 gelungen, unsere Reichweite im Sinne unserer besonderen Verantwortung als Medienunternehmen zu nutzen. 

In ihrem Verhaltenskodex („Code of Conduct“) hat die ProSiebenSat.1 Group grundsätzliche Richtlinien und Handlungsweisen festgelegt. Diese Richtlinien definieren die allgemeinen Maßstäbe für das Verhalten in geschäftlichen, rechtlichen und ethischen Angelegenheiten und regeln zudem, wie Mitarbeiter:innen Hinweise auf Fehlverhalten im Unternehmen geben können. Sie dienen allen Mitgliedern des Vorstands, der Geschäftsleitung sowie den Mitarbeiter:innen der ProSiebenSat.1 Group als verbindlicher Orientierungs- und Ordnungsrahmen sowohl für den Umgang miteinander als auch mit Geschäftspartner:innen, Kund:innen, Lieferant:innen und weiteren Dritten.

Ein weiteres zentrales Compliance-Instrument der ProSiebenSat.1 Group ist das Hinweisgebersystem. Neben internen Meldekanälen besteht zusätzlich die Möglichkeit, Hinweise auf Rechtsverstöße anonym über eine externe Ombudsstelle abzugeben.

Datenschutz

In der digitalen Welt werden durch neue Geschäftsmodelle immer mehr personenbezogene Daten generiert und auf unterschiedlichste Art und Weise verarbeitet. Das gilt auch für die ProSiebenSat.1 Group mit ihren vielfältigen Entertainment-Angeboten und Commerce-Unternehmen im Portfolio. Der Datenschutz schützt in diesem Zusammenhang das Recht auf Privatsphäre und auf informationelle Selbstbestimmung. Unser Ziel ist es, sorgfältig mit personenbezogenen Daten umzugehen und sie vor Missbrauch zu schützen.

Datenschutz-Compliance

Durchführung einer initialen Risikoanalyse inkl. Compliance-Prüfung im Rahmen der Einführung/Änderung automatisierter Verfahren zur Verarbeitung personenbezogener Daten zur Sicherstellung der datenschutzrechtlichen Anforderungen (Art. 5, 6 DSGVO). 

Auftragsverarbeitung

Prozess zur Erstellung von datenschutzrechtlichen Vereinbarungen zur Erfüllung der Vorgaben gem. Art. 26, 28 DSGVO.

Auskunft an Behörden

Prozess zur Weitergabe personenbezogener Daten an Behörden.

Informationspflichten und Betroffenenrechte

Informationen und Bearbeitung von Betroffenenanfragen:

  • Transparente Information (Art. 12 ff. DSGVO)
  • Auskunftsrechte (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrechte (Art. 21 DSGVO)

 

Data Breach Notification

Prozess zur Meldung von Datenschutzvorfällen (= unrechtmäßige Kenntniserlangung von personenbezogenen Daten durch Dritte) gem. Art. 33, 34 DSGVO.

Jugendschutz

Auch jugendschutzrechtliche Bestimmungen werden im Rahmen der Medienregulierung durch das CMS abgedeckt. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Jugendschutzbeauftragten der ProSiebenSat.1 Group. Sie haben den Auftrag, dafür Sorge zu tragen, dass alle vom Konzern verantworteten Inhalte im TV und Internet altersgerecht angeboten werden. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Inhalten zu erschweren, die für ihre Altersgruppe ungeeignet sind.

Fragen & Hinweise

Der Dialog mit Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Geschäftspartner:innen ist uns wichtig und neben dem Verhaltenskodex ein wichtiger Bestandteil unseres Compliance-Management-Systems. Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie sich bei folgendem Ansprechpartner melden:

Dr. Anne Meckbach
Chief Compliance Officer
compliance@prosiebensat1.com

Falls Sie einen Hinweis abgeben möchten, können Sie sich bei folgenden Ansprechpartnern melden:

Hogan Lovells International LLP
Karl-Scharnagl-Ring 5
80539 München

Allgemeine Informationen zum Hinweisgebersystem

Sie können Ihren Hinweis auf verschiedenen Wegen abgeben (telefonisch oder per E-Mail unter den o.g. Kontaktdaten). Im Folgenden erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrem Hinweis. Nähere Angaben hierzu finden Sie hier.

Informationen zur Datenverarbeitung

Bei einem Hinweis werden Ihre Daten durch die Rechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells LLP (im Folgenden „Hogan Lovells“, nähere Informationen unter www.hoganlovells.com) erhoben und weiterverarbeitet, soweit dies für die Bearbeitung Ihrer Meldung sowie die Aufklärung und rechtliche Prüfung des Sachverhalts erforderlich ist. Die Datenverarbeitung erfolgt nur zu den genannten Zwecken. Wenn es in diesem Zusammenhang erforderlich ist, werden die Daten auch an ProSiebenSat.1 oder – sofern Ihre Meldung internationalen Bezug hat – an ausländische Standorte von Hogan Lovells weitergegeben.

Sie sind allerdings nicht verpflichtet, Ihren Namen oder Ihre Identität bei einer Meldung anzugeben, sondern können anonym bleiben. In diesem Fall werden von Ihnen keine personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet. Es kann allerdings in manchen Fällen sinnvoll sein, Ihren Namen, Ihre Rolle im Unternehmen oder Ihre Beziehung zu ProSiebenSat.1  zu nennen, da dies oftmals die Aufklärung erleichtert und Rückfragen ermöglicht.

Externe Hinweisgeber

Falls Sie Ihre Meldung nicht anonym abgeben, ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung erforderlich. Mit Absenden Ihrer Nachricht unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten an die o.g. E-Mail-Adresse erklären Sie Ihre Einwilligung, dass Ihre Daten durch Hogan Lovells LLP wie oben und hier beschrieben verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch formlose Nachricht an die o.g. E-Mail-Adresse für die Zukunft widerrufen.

Beschwerden zum TV-Programm und unseren Webseiten

Bitte beachten Sie, dass Fragen oder Beschwerden zu unserem TV-Programm oder unseren Webseiten nicht bei der Hinweisgeberstelle zu platzieren sind, sondern bei der Zuschauerredaktion des jeweiligen Senders – außer es handelt sich um Vorgänge mit strafrechtlicher Relevanz, wie z.B. Volksverhetzung, Zeigen verfassungsfeindlicher Symbole o.ä.